Die Talisker Whisky Atlantic Challenge und die 4 Mädels aus Hamburg

0
807
Catharina Streit (32), Meike Ramuschkat (32), Jennifer Seibt (40) und Stefanie Kluge (50) - Foto: Channel Magazine Carsten Bornhöft

Die Talisker Whisky Atlantic Challenge gilt als das härteste und spektakulärste Ruderrennen der Welt an dem erstmalig 4 Frauen aus Hamburg teilnehmen werden

Für einen „Guten Zweck“, nein eigentlich sind es mehrere gute Zwecke für diese Hamburger Deerns antreten wollen. Zwei Stunden Rudern und 2 Stunden Schlafen ist eine Angelegenheit, die nicht so schnell in die Regelmäßigkeit übergeht. Nicht nur das viele Gefahren drohen wie beispielsweise Container, die einfach mal so aus dem Nichts auftauchen oder vielleicht ein Wal der etwas Langeweile hat und ein Spielschiff auf den Weiten des Ozeans entdeckt. Nein, auch physische Kraft und Ausdauer gesteuert von einer unheimlichen mentalen Power muss vorhanden sein. Tropische Stürme, mehr als zwölf Meter hohe Wellen und Temperaturen bis 40 Grad sind dabei nur einige der Gefahren, die auf offener See lauern. Am 1. Dezember ging es von La Gomera aus los um 5500 Kilometer im Süd-Atlantik zu überwinden, in einem Ruderboot.

Sportlich sind sie allemal, jede für sich betreibt seit langem die ein Oder andere Sportart die Fitness wird auch benötigt, denn der Weg nach Antigua ist weit. Die Talisker Challenge wird nun ausgerechnet von einem Whisky Hersteller ausgerichtet, was aber nicht bedeutet, dass die Sportler diesen auch trinken müssen, denn das wäre für die sportliche Ausdauer sicherlich abträglich.

Die 4 unerschrockenen Frauen Catharina Streit (32), Meike Ramuschkat (32), Jennifer Seibt (40) und Stefanie Kluge (50) 2019 wollen den Urgewalten der Talisker Whisky Atlantic Challenge trotzen und den Ozean bezwingen.

Dabei ist die deutsche Viererkombi in guter Gesellschaft. Auch in der diesjährigen Ruderflotte der Talisker Challenge finden sich beeindruckende Teilnehmer: Neben dem Duo Row for the Ocean, das sich für eine der ersten plastikfreien Städte Englands einsetzt, nehmen die Antigua Island Girls als allererste antiguarische Frauengruppe teil. Ohne jegliche mentale Unterstützung durch Mitstreiter geht der Solist Isaac Giesen (26) The Blue Rower für Neuseeland an den Start. Bei dem ultimativen Rennen treten die Herausforderer den härtesten Kampf der Welt an und bieten den Launen des Atlantiks die Stirn.

Die Teams werden nicht nur Grenzen überschreiten, sondern sich auf eine Reise der Selbstfindung, des Rausches und der grenzenlosen Freiheit begeben. Bei der Talisker Challenge geht es darum, die Leidenschaft für lebensverändernde Erfahrungen zu wecken, gemeinsam elementaren Herausforderungen zu trotzen und den Alltag hinter sich zu lassen, so Lisa Everingham, Global Talisker Marketing Manager.

Durch das Rudern in zweistündigen Schichten müssen die Ruderer mit Schlafentzug kämpfen und begeben sich im Rennverlauf auch auf eine Reise in ihr Inneres, auf der sie herausfinden werden, was sie eigentlich ausmacht, so mitten auf dem Ozean.

Medial werden die Hamburgerinnen ebenfalls, kleine Episoden werden mit der Kamera festgehalten und später als ein Kinofilm präsentiert. Unter Wellenbrecherinnen werden die Filme als Tagebücher bereits schon jetzt präsentiert, eine spannende Geschichte, an der wir alle teilhaben können, entsteht. Auch der NDR hat eine Reihe von berichten in die Mediathek eingestellt.

Unterstützen kann man die mutigen Hamburgerinnen ebenfalls. Im eigenen Online Shop können eine Vielzahl an Unterstützungsaktionen und Merchandise Produkten gewählt werden. Besonders nett ist die Idee des Premieren Tickets. Wo die Premiere stattfinden wird, ist noch unbekannt, ein Kauf mit Überraschungseffekt.

Quelle und Foto: Carsten Bornhöft
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here